Hundeschule & Hundeevents

  im  Rhön-Grabfeld Kreis

 

  Öffnungszeiten / Terminvergabe:

  Montag bis Samstag: von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

  (An Sonn- und Feiertagen geschlossen)

Mobil: 0171 - 9987326   

Email: hundeschulefrank@gmail.com  

 

 

Home

Susanne Frank

Aktuelles

Leistungen

Bilder

Events

Zubehör 

Impressum

 

Aktuelles / Termine

 

 

 

 

 

    Kurse und wöchentlicher Unterricht

 

       (Virtueller Rundgang: Trainingsgelände und Schulungsgebäude der Hundeschule)

   

  Für Neukunden ...

 

  bieten wir im Vorfeld einen Kennenlern- und Beratungstermin an.

  Terminvereinbarung bitte telefonisch unter 0171-9987326 vornehmen.

 

    Die überschaubare Gruppengröße beträgt max. 6-8 Halter-Hund-Teams.

    Bei Interesse an unseren Kursausschreibungen bitte eine schriftliche

    Anmeldung/Vormerkung an Email Adresse: hundeschulefrank@gmail.com senden.

    Wir übermitteln dann die jeweilige Komplettbeschreibung mit den dazugehörigen

    Preisangaben und Anmeldeunterlagen.

 

 

 

 

 

Start neuer Welpenkurs am 25.02.2022

 

 

 

 

 

Interessenten können sich ab sofort unverbindlich vormerken lassen unter 0171-9987326 oder per Email: hundeschulefrank@gmail.com

Allgemeine Informationen zum Kurs folgen auf Nachfrage ...

 

 

 

Alltagstraining / Parkfeeling (12.02.2022)

 

 

 

Großes Lob an alle 16 Halter-Hund-Teams von heute   auch wenn`s a weng streng war heute ;-)

 

 

 

 

Der Frühling steht vor der Türe ...

 

 

 

 

 .... und mit diesem beginnt auch wieder ab März die Brut- und Setzzeit der Wildtiere.

 Wer zu dieser Zeit mit seinem Hund im Wald, auf Wiesen und an Gewässern unterwegs

 ist, sollte hierbei Einiges beachten. Junge, unerfahrene Hunde, die noch nicht sicher im

 Gehorsam stehen und einen verlässlichen Rückruf beherrschen, aber auch Hunde,

 welche einen ausgeprägten Jagdtrieb haben, sollten unbedingt (nicht nur während der

 Brut- und Setzzeit) mittels Schleppleine gesichert und geführt werden.

 Ein Hund, welcher dem Wild nachstellt oder dieses nur aus Spaß hetzt, ist definitiv ein

 "wildernder Hund" (!) und darf im schlimmsten Fall, wenn er dabei von einem Jäger

 beobachtet wird, geschossen werden.

 Gerade im Frühjahr, wenn die Energiereserven bei den Wildtieren noch auf

 Sparflamme laufen, kann eine Hatz aus Spaß zu einem Kreislaufkollaps und somit

 Herzinfarkt bei Reh, Hase und Co führen.

 Denkt bitte immer daran ... in der Natur bewegt man sich im Wohnzimmer der Wildtiere.

 Mit Vorsicht, Vorausschau und Respekt kommt niemand zu schaden.

 

 

 

 

Anmerkungen zu den Wintermonaten

 

 

 

 

 Hunde haben gerade in der kalten Jahreszeit einen weit aus höheren Energieverbrauch. Der Stoffwechsel wird vom stetigen Wechsel warm(Wohnung) -

 kalt (Draußen) intensiver beansprucht. Grundsätzlich sollte daran gedacht werden, dass ggf. die Futterration des Hundes erhöht werden müsste

 (auf Erscheinungsbild/Muskeltonus/Gewichtschwankungen achten). Welpen und kleine Hunderassen greifen die Bodenkälte ganz klar wesentlich

 deutlicher ab, als Großhunde. Viele Rassen sind auch nicht in der Lage ein entsprechendes Winterfell bzw. Unterwolle aufzubauen. Alte Hunde haben

 aufgrund ihres immer träger werdene Stoffwechsel keine gute Körperwärmeregulierung mehr. Auch bei kranken Hunden ist Vorsicht geboten,

 insbesondere bei z.B. Bandscheiben-/Spondylosepatienten.

 Da es gerade während dem Gruppen-Unterricht immer wieder zu Stehpausen kommt, ist es sinnvoll und ratsam dem Hund einen Mantel anzulegen.

 Dieser sollte nicht stark gefüttert, jedoch Wind/Wasser abweisend sein.

 Sobald es Draußen glatt wird, bitte auf Streusalz achten, da Salzkörner in den Pfoten recht schmerzhaft sein können. Pfotenpflege sollte entweder mittels

 Pfotenbalsam oder Melkfett (keine Vaseline!) erfolgen, indem man vor Unternehmungen die Pfoten einreibt und am Ende mit lauwarmen Wasser wieder

 reinigt und abtrocknet.

 Grundsätzlich sollte auch durchdacht sein, ob Kommandos wie "Sitz/Platz" auf nass/kaltem oder gefrorenem Boden tatsächlich Sinn machen.

 Ein ordentliches "Steh" wäre druchaus sinnvoller. Abschließend: selbstverständlich macht es vielen Hunden Spaß sich im Schnee zu verausgaben und

 diesen auch zu fressen. Dennoch bitte beobachten! Sog. extrem Schneefresser erleiden im Nachhinein nicht selten Halsschmerzen, Mandelentzüdung,

 Husten, Magenschleimhautentzündung, etc., ...

 Ein absolutes Tabu und NO GO im Winter sollte stets sein => gefrorene Gewässer!!!

 

 

 

 

Aktuelle Preise

 

 

 

Aktuell belaufen sich die Kosten für eine Einzelstunde auf 50,00 EUR

Fahrtkosten berechnen sich mit 0,60 Ct/km (bei Hausbesuchen/vereinbarten Trainingsorten)

Wesenstest und Gutachtenerstellung 350,00 EUR zzgl. Fahrtkosten

Gruppenkarte (8 U-Einheiten) ab 120,00 EUR (richtet sich nach Teilnehmerzahl)

(alle Preise inkl. 19% MwSt)

 

 

 

Optimale Ausstattung für den Hund

 

 

  Aktuell können leider vorerst keine Bestellaufträge angenommen werden. Die Näherei hat aufgrund Personalmangel einen Auslieferungsstop 

  ausgeschrieben. Ab wann wieder Aufträge entgegen genommen werden können, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar.

  Sobald sich Änderungen ergeben, werden diese bekannt gegeben.

 

            Es kommt immer wieder vor, dass wir Meldungen über Fundhunde - oder gar diese in unsere Obhut bekommen. Leider sind viele Fundhunde oftmals nicht zu identifizieren,

            da Anhänger mit Name/Telefonnummer oder Steuerplakette erst gar nicht angebracht wurden oder beim Streunen verloren gingen. Bleibt dann nur noch die Option, dass der

            Fundhund hoffentlich einen Idendifikationschip besitzt. Dies nutzt jedoch in der 1. Instanz einem privaten Finder oder der Polizei nichts, da diese in der Regel kein Chip-Lese-

            Gerät zur Hand haben. Manche Hunde werden deshalb nach 1-2 Zwischenstationen und diversen vergeblichen Rechercheversuchen ins Tierheim übergeben. Deshalb empfehlen

            wir allen Hundehaltern besticktes Equipment zu verwenden. Seit 2005 vertreiben wir das hochwertige, maßangefertigete und robuste "Original Equipment aus Neopren" mit Langzeit

            Qualitätsgarantie und maximalen Tragekomfort für den Hund, welches in allen Farbkombinationen und mit Bestickung (für Halsbänder und Führgeschirre) über uns erhältlich ist.

 

Führgeschirre / Tel. auf Bruststeg

Passende Leine zusätzlich möglich

Halsbänder

Alle Farbkombinationen möglich

  

 

             Führgeschirre, Halsbänder und Leinen sind weich unterlegt, in allen Farbkombinationen möglich und Maß angefertigt. Lieferzeit 3-7 Tage (Bei Fragen uns einfach kontaktieren)

 

 

 

                Bestellungen

 

Artikel

in Bearbeitung

versendet

 fertig zur 

 Abholung

 Halsbänder, Leinen

 und Führgeschirre

 mit Bestickung 

   

  

   

 

 

 

 

 

 

  

  Hundeschule Susanne Frank

  Inh. Susanne Frank

  Ausbilderin & Sachverständige für das Hundewesen

 

  Büro Anschrift:

  Löhrergasse 6

  97647 Nordheim

 

  

  Kontakt Hundeschule Susanne Frank

  Info-Tel.: +49 171 - 9987326

  Email:  hundeschulefrank@gmail.com

 

  Trainingsgelände:

  Oberwaldbehrunger Straße 18

  97656 Oberelsbach

  

  Web Design und inhaltlich Verantwortlicher

  für diese Website: Susanne Frank

  2005 - 2021

 

  Internet:

  Web: www.hundeschule-frank.de

  

 

 

zum

Seitenanfang