Hundeschule & Hundeevents

  im  Rhön-Grabfeld Kreis

 

  Öffnungszeiten / Terminvergabe:

  Montag bis Samstag: von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

  (An Sonn- und Feiertagen geschlossen)

Mobil: 0171 - 9987326   

Email: hundeschulefrank@gmail.com  

 

 

Home

Susanne Frank

Aktuelles

Leistungen

Bilder

Events

Zubehör 

Impressum

 

  Hundeschule Knigge & Ablauf   

 

 

 

Bei uns darf jeder am Unterricht teilnehmen und es sind alle Hunderassen sowie Altersklassen recht herzlich willkommen... Allen Interessenten steht es offen, ob sie

bei uns lernen und ihr angestrebtes Ziel im Zusammenleben mit ihrem Hund erreichen möchten oder ob sie evtl. nur Spaß haben und Gleichgesinnte treffen wollen.

 

Unser Angebot teilt sich in 2 Sparten:

 

DogMustermann @ WORK

DogMustemann @ Just for fun

Ausbildung in Arbeitsgruppen und / oder Ausbildung im Einzeltraining

- erfordert eine regelmäßige, konsequente Umsetzung / Mitarbeit des Hundehalters -

Teilnahme an Freispielstunden, Gassi-Treffs und Unternehmungen

  - keine Umsetzung von Konzeptionen und Hausaufgaben erforderlich -

 

 

  In erster Linie lernt bei uns der Mensch ... deshalb legen wir Wert darauf, dass Hundehalter welche sich bei uns im Speziellen für @WORK anmelden, sich im Vorfeld

  bewusst machen, dass "gearbeitet" wird und wir eine entsprechende Umsetzung im Sinne des Hundes auch erwarten. Die meist angestrebte Zielsetzung "ein selbstsicherer, gut

  sozialisierter Hund, der in allen Situationen kontrollierbar ist sowie künftig überall mit hin genommen werden kann" fällt bekanntlich nicht vom Himmel ;-) Nicht der Hundetrainer bildet

  den Hund aus, nein ! es ist eigentlich der Hundehalter selbst !!! indem er das vermittelte Hintergrundwissen und die gezeigten Trainingsanleitungen dauerhaft und konsequent mit

  seinem Hund (entsprechend seiner Auffassungsgabe und seines Lerntempos), im Alltag richtig und souverän umsetzt, übt und übt und übt ... Tage, Wochen, vielleicht aber auch je nach

  Problem Monate (unabhängig von Alltagsstress oder Wetterlage ;-) ). Ein entsprechender Erfolg hängt somit maßgeblich davon ab, wie engagiert, komprimiert und geduldig der

  Hundehalter an der Umsetzung arbeitet.

 

  Inkonsequentes "On/Off Training" durch wiederholte längere Trainingspausen (ohne driftigen Grund) werden wir im Sinne "betroffener Hunde" nicht unterstützen !

 

 

 

Unterricht:

 

 

Anmeldung Hundeschule / Unterricht:

 

Allgemeine Anfragen und Anmeldungen können telefonisch oder per Email vorgenommen werden. (Email-Verkehr => sollte innerhalb von 48 Std. keine Rückmeldung erfolgen,

bitte vorsichtshalber noch einmal telefonisch unter 0171-9987326 bei uns melden, es könnten technische Probleme vorliegen)

WhatsApp-Zeitalter:

An sich ein tolles Kommunikationsmittel ... schnell und unkompliziert - an dieser Stelle bitte ich um Verständnis, dass eine Rückmeldung dennoch mal dauern kann. Auch wenn

die blauen Häkchen sichtbar sind und ich es vermeintlich gelesen habe, heißt das nicht, dass ich akut Zeit habe die Mitteilung / Anfrage auch zu bearbeiten ;-)

 

 

Unterlagen:

 

Beim Ersttermin sind bitte vorzulegen:

* Impfpass

* Nachweis Hunde-Haftpflichtversichung

(Der Hund muss geimpft, frei von Parasiten und ansteckenden Krankheiten sein!)

 

 

Gruppenunterricht:

 

Der Gruppenunterricht findet in der Regel für alle Gruppen 1x wöchentlich statt. Nach der Anmeldung / Einschreibung werden registrierte Teilnehmer automatisch eingeplant, d. h.

es ist nur notwendig ein "Fernbleiben / eine Verhinderung" spätestens am Vorabend mit zu teilen. Dies ist erforderlich, damit wir am Ende Bescheid wissen, mit wie vielen Teilnehmern

gerechnet werden kann. Bei zu geringer Teilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, dass Gruppen evtl. zusammen gelegt werden oder ggf. der Unterricht ausfällt.

Die Absage muss bis spätestens 19.00 Uhr am Vorabend (entsprechend der jeweiligen Gruppe) vorgenommen werden. Bei unentschuldigtem Fehlen oder kurzfristiger Absage wird die

reguläre Kursgebühr verrechnet (!)

WICHTIG: Im Gruppenunterricht kann nicht auf jede Frage bzw. auf jedes mögliche individiuelle Problem eingegangen werden. Hierfür können gerne speziell abgestimmte Einzelstunden

in Anspruch genommen werden.

 

 

Einzelstunden:

 

Einzelstunden können jederzeit in Anspruch genommen werden und sind individuell auf das jeweilige Halter-Hund-Team sowie Problematik bzw. Erarbeitungsthema abgestimmt.

Je nach Thema findet die Einzelstunde bei uns vor Ort, per Hausbesuch, im Alltag oder in der Flur statt.

 

 

Termine / Treffen:

 

Den Trainingsort / das Trainingsgelände bitte so mit dem Hund anlaufen und wieder verlassen, dass Konfliktherde im Allgemeinen und unter den Hunden vermieden werden. Hierzu zählt:

 

- Vorrausschauendes Handeln ... Gefahrenvermeidung im Umgang mit dem Hund

- Grundsätzlich bitte immer vor Unterrichtsbeginn das Equipment überprüfen

- Den Hund bitte an einer reißfesten Leine führen (max. 1-2 Meter Länge)

- Individualdistanz der anderen Halter-Hund-Teams bitte einhalten

- Zieht der eigene Hund zu einem Artgenossen, dies bitte nicht zulassen und entsprechend auskorrigieren

- Sollte der eigene Hund während dem Warten stark fiepen, bellen oder gar gegen die Leine gehen, bitte Rücksicht auf den Hund und die Umwelt nehmen und nicht in der Situation

  stehen bleiben. Hier gilt es erst einmal den Hund aus dem für ihn offensichtlichen erhöhten Stresslevel zu nehmen. Distanz zur Situation aufbauen und den Hund in ein Alternativ-

  verhalten steuern, z.B. mittels Aufgabenstellung (Blickkontakt, Pfötchen geben, Sitz, Platz im Wechsel, …)

- Begleitpersonen (dürfen gerne mit zum Unterricht), sollten jedoch nicht den Ablauf bzw. das Arbeiten mit dem Hund in der Gruppe stören - bitte etwas Abseits zuschauen / mitlaufen

  => Eltern haften für Ihre Kinder (!) Es wird im Unterricht, insbesondere in der Gegenwart von Hunden grundsätzlich nicht gerannt oder laut gespielt. Die Hundeschule Gerätschaften

       dienen einzig und alleine den Hunden und nicht als Kinderspielgeräte-/Platz (!)

 

 

Ordnung:

 

Vor dem Unterrichtsbeginn / Training ist es erforderlich, dass der jeweilige Hund ausgiebig Zeit bekommt sich zu lösen.

Die Hinterlassenschaften des eigenen Hundes sind in jedem Fall zu entfernen.

Es ist auch zu unterbinden bzw. vorsorglich erzieherisch einzuwirken, dass Rüden nicht gegen Trainingsequipment, Hauswände, etc. ... markieren!

 

 

Fütterung und Belohnung im Unterricht:

 

Mind. 2 Stunden vor Unterrichtsbeginn den Hund nicht füttern (!) - um z.B. keine Magendrehungen beim Hund zu provozieren. Auch nach ausgiebiger Bewegung sollte erst einmal gewartet werden. Dies gilt auch für schnelle Aufnahme von großen Wassermengen. Leckerlis: Selbstverständlich muss ein

Hund richtig konditioniert und bestätigt werden, u. a. darf dies gerne mit seinem Futter (welches er sich sozusagen erarbeitet) oder Leckerlis erfolgen ...

aber (!) es muss Sinn gemäß und Time genau erfolgen ... der Mensch ist  kein laufender Permanent-Futterspender ;-)

 

 

Läufigkeit:

 

Sollte der eigene Hund läufig sein, ist eine Teilnahme am Gruppenunterricht für den Hundehalter durchaus möglich. Es besteht an sich kein Grund 3 Wochen zu pausieren.

Der/die Hundehalter/in kann die theoretischen und praktischen Trainingsanleitungen für sich zu Hause mit seinem Hund umsetzen und üben. Nach vorheriger Ankündigung / Absprache

dürfen die praktischen Anleitungen gerne alternativ mit einem unserer Hunde im Unterricht geübt werden.

 

 

Kursgebühren:

 

Gruppenstunden und Einzelstunden werden immer direkt am Ende der Unterrichtsstunde verrechnet (keine Paketbindung) - Preise siehe unter "Leistungen"

 

 

 

 

 

Equipment für das Training:

 

Wer noch nicht vollständig ausgestattet ist, muss nicht übereilt los ziehen und irgend etwas auf die schnelle kaufen - gerne beraten wir Euch vorab.

Wer etwas vergessen hat mit zu führen, kann sich gerne vorab bei uns melden und sich ggf. Equipment von uns ausleihen!

 

 

 

Halsbänder:

müssen schlupfsicher und für den Hund angenehm (Hals schonend) zu tragen sein. Es werden keine Ketten, Würger (Halsbänder ohne Zugstop), Ring-/ Kordelhalsbänder akzeptiert

 

 

Führgeschirre:

Das Führgeschirr muss ebenfalls schlupfsicher eingestellt sein und darf hierbei nicht unter den Achseln einschnüren oder auf das Brustbein drücken. Es ist auch wichtig das

Lungenvolumen des Hundes zu berücksichtigen - der Brustkorb benötigt  einen entsprechenden Dehnungsspielraum

 

 

Führleinen / Schleppleinen:

  

Das Material muss angenehm in der Hand liegen und darf nicht rutschen, reißen oder gar Schmerzen/Verbrennungen verursachen  => keine Flexileinen im Unterricht verwenden (!)

Die Leine sollte vor allen Dingen entlang Hauptstraßen und in Ballungszentren immer mit „2“ Karabinerhaken im Halsband- oder Führgeschirr-Ring befestigt werden (aufgrund von

Materialermüdung kann ein Karabinerhaken bei großen, schweren Hunderassen schon einmal aufschnappen oder brechen)

Schleppleinen sind ausschließlich am Führgeschirr anzubringen und nicht am Halsband!

 

 

Sonstige Ausstattung des Hundes:

 

Im Unterricht kommt es durchaus vor, dass der einzelene Hund gemeinsam mit seinem Hundehalter auf der Stelle steht. Sprich, ... er kann sich nicht durchweg frei bewegen.

Gerade im Winter und bei nasskalter Witterung sollten Hunderassen, welche kleinwüchsig sind und die Bodenkälte viel deutlicher abgreifen, sowie Hunderassen, welche

Rasse- und Zucht bedingt nicht in der Lage sind eine entsprechende Unterwolle aufzubauen => einen Mantel tragen (!)

An dieser Stelle sind mir Kommentare wie:  "die lachen mich ja aus" ..., oder "Mantel? Das ist doch ein Hund?!"  egal. Es geht hierbei um das Wohlbefinden und die Gesundheit

des Hundes! Ich möchte keinen schlotternden Hund in meinem Unterricht - abgesehen davon ist Frieren in Bezug auf Lernbereitschaft und Spaß kontraproduktiv. Punkt

 

 

Bitte im Unterricht immer mit führen:

Halsband, Führleine, Führgeschirr, Schleppleine, Platzdecke, Leckerli und Kottüten => Tipp: griffbereiten, bequem zu tragenden Trainingsrucksack zusammen stellen

 

 

 

Offene Fragen? Info-Tel.: 0171-9987326

 

 

 

 

 

 

 

  

  Hundeschule Susanne Frank

  Inh. Susanne Frank

  Ausbilderin & Sachverständige für das Hundewesen

 

  Büro Anschrift:

  Postfach 12 46

  97645 Ostheim v. d. Rhön

 

  

  Kontakt Hundeschule Susanne Frank

  Info-Tel.: +49 171 - 9987326

  Email:  hundeschulefrank@gamil.com

 

  Kontakt Stöbernasen Shop © Alles Hund - nix für die `Katz

  Info-Tel.: +49 171 - 9987326

  Email: stoebernasenshop@gmail.com

 

  

  Web Design und Inhaltlich verantwortlicher

  für diese Website: Susanne Frank

  2005 - 2016

 

  Internet:

  Web1: www.hundeschule-frank.de

  Web2: www.hundeevents-rhoen.de

 

 

zum

Seitenanfang